Kindergartenfotos mal anders

Kindergartenfotos mal anders

Haben Sie sich als Eltern auch schon über langweilige und ausdruckslose Kindergartenfotos geärgert? Finden Sie, dass Ihr Kind auf diesen Bildern gelangweilt und teilnahmslos wirkt? Meist liegt das an der Atmosphäre, die bei einem solchen Shooting herrscht, das oftmals sowohl die Erzieherinnen als auch die Kinder stresst.

Doch mit ein paar kleinen Tricks und Kniffen, lassen sich solche Situationen lösen und die Bilder der Kleinen werden lebendiger und bunter und zaubern Mama, Papa und allen Verwandten ein Lächeln auf das Gesicht.

Die Lieblingskleidung

„Also das geht doch nun wirklich nicht, dass du in dem Prinzessinnen-Kleid vom letzten Fasching zum Fototermin gehst!“ Geht wirklich nicht? Wenn sich Ihr Kind darin wohlfühlt und es auf den Fotos damit posieren will, kann man an einem solchen Tag ruhig einmal das eine oder andere Dogma über den Haufen werfen. Sie werden staunen wie stolz und fröhlich Ihr Kind in seinem Kleid posiert.

Ist und bleibt dieses Kleid ein Tabu, sollte man gemeinsam einen guten Kompromiss finden. Lassen Sie Ihr Kind mit entscheiden. Fühlt sich der oder die Kleine überhaupt nicht wohl, wird es automatisch den Fotografen dafür verantwortlich machen, dass es heute mit dem ungeliebten und ungewollten Outfit in den Kindergarten gehen musste. Diese Laune kann keine Erzieherin oder Erzieher mit gutem Zureden geradebiegen.

Die Location

Sprechen Sie mit der Leitung Ihrer Kita. Es muss nicht immer ein mehr oder weniger steriler Raum sein, in dem die Kinder fotografiert werden. Gern darf es auch eine Wiese, der Sandkasten oder das Klettergerüst im Garten sein.

Kinder fühlen sich in einer Umgebung wohl, die sie an Spielen und Toben erinnert. Ein Spielplatz ist ein toller Ort, der den Kindern die Abwesenheit irgendwelcher Zwänge symbolisiert und so zum Lachen und fröhlich sein animiert. Diese natürliche Kindlichkeit wird sich in den Bildern widerspiegeln und Ihr Kind so zeigen wie es ist.

Kinder in Action – der Fotograf als stiller Gast

Viele Einrichtungen setzen immer noch auf die klassischen Portaits bei der Kindergartenfotografie. Doch in keinem Alter ist der Mensch je wieder so lebendig als als Kind. Gerade Gruppenbilder kann man außergewöhnlich gestalten. Spielerisch und lustig, ausgefallen und individuell – so wie die Kinder eben sind.

Sprechen Sie sowohl die Erzieherin als auch den Fotografen an. Diese werden gemeinsam herausfinden, was die Gruppe gern macht, an was die Kinder Freude haben und wie man daraus tolle und lebendige Gruppenbilder zaubern kann.

Das kann gemeinsames Musizieren sein oder das Vorlesen einer Geschichte. Die leuchtenden Augen der Kleinen, wenn sie den Klängen und Geschichten lauschen, könnten niemals einfach so gestellt werden. Auch der tägliche Morgenkreis oder das Betrachten eines Käfers im Garten kann eine tolle Gruppenaktion für interessante Bilder sein.

Geschwisterbilder – zwei Fliegen mit einer Klappe

Manche Einrichtungen bieten im Zuge der Kindergartenfotografie auch an, Geschwisterkinder gemeinsam ablichten zu lassen. So entstehen nicht nur Motive inniger Verbundenheit, sondern auch schöne Geschenke für Oma und Opa.

Hier sind er Kreativität erst recht keine Grenzen gesetzt. Oft entstehen gerade unter Geschwistern die schönsten Bilder nicht, indem man beide nebeneinander auf einen Stuhl setzt, sondern sie spielen lässt. Klar ist die Zeit auch für den Fotografen begrenzt, aber wenn man weiß, dass Geschwisterbilder geplant sind, hilft oft schon ein Handwagen, ein Bobbycar oder ein Ball um die beiden innerhalb von Sekunden auf die tollsten Ideen für die schönsten Motive zu bringen.

Einen ganzen Tag lang zu Gast

Eine ganz besondere Atmosphäre entsteht natürlich im Kindergartenalltag. Wer als Einrichtung die Möglichkeit hat, der sollte jede Gruppe für eine kurze Zeit von einem Fotografen begleiten lassen. Beim Wandern, Spielen, Lernen, Singen oder Toben. Die Bilder, die dann entstehen, sind so einmalig und individuell wie jedes Kind.

Keines der Fotos wird dem anderen gleichen und die Eltern werden beim Betrachten den Eindruck gewinnen, als seien sie selbst für einen Augenblick zu Besuch gewesen und haben am Alltag ihrer Kinder ein der Einrichtung teilhaben dürfen. Fragen Sie als Eltern oder Einrichtung auch dazu gern an.

Ich hoffe, dieser Tipp hat ihnen gefallen. Habe ich noch was vergessen?
Gerne können Sie diesen Beitrag für alle Eltern ergänzen.
Hinterlassen Sie doch hier einfach einen Kommentar.
Mit lieben Grüßen, Ihr Kindergartenfotograf, Ralf Schmidt

Ihre Fragen oder Nachricht an mich.

Sie haben noch Fragen an mich?
Sie möchten wissen, ob Ihr Wunschtermin noch frei ist?

Dann rufen Sie mich doch bitte jetzt an: 0211 53670837

Oder schreiben Sie mir doch schnell ein E-Mail:
ralf@littlekids-fotos.de

Ich antworte Ihnen so schnell wie möglich!
Mit lieben Grüßen, Ihr Kindergartenfotograf Ralf Schmidt

Kindergartenfotograf Ralf Schmidt,  www.littlekids-fotos.de